ÜBER UNS

Daiwa Capital Markets Deutschland GmbH

Die Daiwa Capital Markets Deutschland GmbH in Frankfurt am Main ("DCMD") wurde im Jahr 2017 gegründet und am 30. August 2018 von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als "Wertpapierhandelsbank" zugelassen. Eine Wertpapierhandelsbank ist definiert in § 1 Abs. 3d Satz 5 des Kreditwesengesetzes (KWG).

Aufnahme der Geschäftstätigkeit von DCMD am 3. September 2018.

DCMD wird ein "Broker-Dealer Business" betreiben und Europäischen institutionellen Investoren japanische und asiatische Finanzprodukte und Japanischen institutionellen Investoren europäische Produkte anbieten, was die Verbindungen und Synergien der Daiwa-Gruppe widerspiegelt. DCMD wird etwa 20 erfahrene Mitarbeiter in Frankfurt beschäftigen. Das Sales-Team besteht aus erfahrenen Mitarbeitern aus ganz Europa, die von Frankfurt aus zukünftig unseren europäischen Kunden einen umfassenden Service anbieten werden.

Geschichte von Daiwa in Deutschland.

Die Daiwa-Gruppe kann in Deutschland auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Im Jahr 1969 wurde in Frankfurt zunächst eine Repräsentanz eröffnet, die 1973 zu einer Tochtergesellschaft in der Rechtsform einer GmbH erweitert wurde und die erfolgreich für die nächsten 26 Jahre in Frankfurt tätig war. Im März 1999 wurde die Tochtergesellschaft zu einer Niederlassung der in London ansässigen Europa-Zentrale Daiwa Europe Limited umorganisiert. Für die nächsten 16 Jahre etablierte sich die Branch erfolgreich am Frankfurter Börsenplatz. Aufgrund einer globalen Neuausrichtung wurden alle kontinental-europäischen Aktivitäten nach London zentralisiert und die Frankfurter Niederlassung zum 30.06.2015 geschlossen.

Daiwa Capital Markets Deutschland GmbH arbeitet im gleichen Gebäude wie ihre Schwesterfirma Daiwa Corporate Advisory GmbH.

Sie finden unsere Datenschutzerklärung hier.

Deutsch